Grußwort

 

Liebe Besucherinnen und Besucher,
Kultur vermag zu erstaunen, zum Lachen zu bringen oder zum Nachdenken fĂŒhren. Diese Angebotsfacetten der 13. Kulturnacht sind so vielfĂ€ltig wie die Farben des Sonnenunterganges, den unsere neue Grafik zeichnet.
Herzlich willkommen zur diesjÀhrigen Kulturnacht!
AusgewĂ€hlte KĂŒnstlerinnen und KĂŒnstler aus den verschiedenen Genres prĂ€sentieren in jeweils zwanzigminĂŒtigen Ausschnitten ihres Programms einen Einblick in ihr umfangreiches und vielseitiges Repertoire. Ob Musik, Theater, Kabarett, Mentalmagie, Tanz, Comedy oder sogar live gespielte Filmmusik – fĂŒr jeden kulturell Interessierten wird in der „langen Nacht der Kultur“ etwas geboten.
Beginnend um 19.00 Uhr werden sich in jeder der 15 teils ungewöhnlichen SpielstĂ€tten zwei KĂŒnstler mit ihren zwanzigminĂŒtigen Programmausschnitten abwechseln. Dies ermöglicht Ihnen, an einem Abend eine große Vielfalt an kĂŒnstlerischen Darbietungen genießen zu können. Stellen Sie sich Ihr eigenes Programm mit Ihren persönlichen Favoriten zusammen. Hierbei möchte Sie dieses Programmheft unterstĂŒtzen.
Die Pause zwischen den Auftritten dauert ebenfalls 20 Minuten. Zeit genug, um bequem zu Fuß die nĂ€chste SpielstĂ€tte zu erreichen. In vielen Auftrittsorten werden GetrĂ€nke und/oder kleine Snacks als Fingerfood angeboten, welche Sie vor Ort oder auch bequem auf dem Weg zur nĂ€chsten „Location“ genießen können. So verpassen Sie keine Veranstaltung und unterstĂŒtzen zudem die Betreiber, die sich mit der Verpflegung einen kleinen Ausgleich zum geleisteten Aufwand schaffen können.
Die 13. Euskirchener Kulturnacht endet wie gewohnt um 24.00 Uhr, so dass Sie im Anschluss den Abend noch gemĂŒtlich in der Euskirchener Gastronomie ausklingen lassen können.
Ich danke allen partizipierenden SpielstĂ€tten ebenso wie den vielen Helferinnen und Helfern, die es ermöglichen, dass Sie als Besucherin oder Besucher wĂ€hrend der Kulturnacht einen reibungslosen Spielbetrieb erleben. Zudem danke ich allen Spendern und Sponsoren, die mit ihren großzĂŒgigen Zuwendungen wiederum einen wesentlichen Teil zum Gelingen der Kulturnacht beitragen.
Es wĂŒrde mich freuen, Sie am 14. September 2019 auf der 13. Euskirchener Kulturnacht begrĂŒĂŸen zu dĂŒrfen.
Bis dahin verbleibe ich mit herzlichen GrĂŒĂŸen
Ihr

Dr. Uwe Friedl (BĂŒrgermeister)

 

Unser Programmheft

Info

 

SpielstÀttenplan

Tipps

tipps_header

Die Tickets in Form von ArmbĂ€ndchen berechtigen zum Eintritt in alle SpielstĂ€tten der Kulturnacht und sind erhĂ€ltlich im Vorverkauf (16,00 €) beim Wochenspiegel (Gerberstr. 41), in der Galeria Kaufhof Euskirchen (Spiegelstr. 14, Hauptkasse, 1. Etage), im Kulturhof –Stadtbibliothek bzw. Mittwoch und Sonntag im Stadtmuseum (Wilhelm-str. 32-34), im SVE Service-Center (Oststr. 1-5).
Online gibt es die Karten bei CTS-Eventim, unter www.eventim.de und telefonisch beim Kartenhaus, unter 02405 40860. Diese Tickets (16,00 € plus GebĂŒhren) mĂŒssen am Tag der Veranstaltung gegen ArmbĂ€ndchen getauscht werden. Sie erhalten die Tickets auch in der Kartenhaus Vorverkaufsstelle im City-Forum (wegen Renovierung zwischen 16.07. und 31.08.2019 geschlossen). An der Abendkasse kosten die Tickets 20,00 € und sind an allen SpielstĂ€tten erhĂ€ltlich.
Wir freuen uns auf Sie!

 

Tickets bestellen

 

Kinder und Jugendliche bis zum 18. Lebensjahr und Inhaber des EU-Passes haben freien Eintritt. Jugendliche erhalten bei Vorlage des Personalausweises an allen Vorverkaufsstellen und Abendkassen ein kostenloses EintrittsbĂ€ndchen. Gegen Vorlage des EU-Passes kann in der Vorverkaufszeit zwischen 9 und 16 Uhr (freitags bis 13 Uhr) im City-Forum (Hochstraße 39-41) ein kostenloses EintrittsbĂ€ndchen bezogen werden – jedoch nicht ĂŒber CTS–Eventim und auch nicht telefonisch.

Noch ein wichtiger Hinweis: Die Vorstellungen finden alle zeitgleich statt. Seien Sie bemĂŒht, den Vorstellungsraum rechtzeitig zu betreten. Der Einlass in eine laufende Veranstaltung ist nicht möglich. BerĂŒcksichtigen Sie bitte, dass in einigen SpielstĂ€tten nur ein begrenztes Platzangebot vorhanden ist. Eine Platzreservierung ist nicht möglich! Zudem besteht mit dem Erwerb eines EintrittsbĂ€ndchens kein Anspruch auf den Besuch einer bestimmten SpielstĂ€tte. Bitte haben Sie hierfĂŒr VerstĂ€ndnis! Einlass in alle SpielstĂ€tten ist um 18.30 Uhr. Im Programmheft finden Sie zu jeder SpielstĂ€tte Informationen zu: Anzahl der SitzplĂ€tze, Barrierefreiheit, Übersetzung in GebĂ€rdensprache, Angebot von Speisen und GetrĂ€nken.
ProgrammÀnderungen nach Redaktionsschluss sind manchmal nicht zu vermeiden. Die aktuellsten Informationen finden Sie immer auf dieser Seite.

 

Barrierefrei   deaf-logoGebÀrdensprache   essen_logoCatering   glasGetrÀnke

Dicker Turm

SpielstÀtte:  1
ca. 50 PlÀtze

19 Uhr / 20.20 Uhr / 21.40 Uhr / 23 Uhr

Fedor Volkov (Gitarre)

Der Konzertgitarrist und Gitarrenlehrer an der Musikschule Euskirchen, Fedor Volkov, stellt in seinem Programm „guitar yesterday, now and forever“ die Gitarrenmusik Europas und Lateinamerikas vom Barock bis zur Gegenwart vor. Es erklingen Werke u. a. von Frescobaldi, Sor, TĂĄrrega, Rodrigo, Piazzolla, Brouwer und Baden Powell sowie Musik von Georgenson und den Bee Gees, bearbeitet fĂŒr klassische Gitarre.

 

19.40 Uhr / 21 Uhr / 22.20 Uhr / 23.40 Uhr

Trio Schreiner/BrÀmswig/Morger

Jan Schreiner (Bassposaune/Tuba) und Silvio Morger (Schlagzeug), beide Lehrer an der Musikschule Euskirchen, spielen mit Philipp BĂ€mswig
(Gitarre) in ihrer ungewöhnlichen, aber sehr interessanten Trio-Besetzung Standards aus dem Great American Songbook, sowie Eigenkompositionen der Bandmitglieder. Hierbei loten sie die Grenze zwischen Komposition und Improvisation gekonnt aus. Alle drei Musiker sind preisgekrönte Instrumentalisten (u. a. Neuer Deutscher Jazzpreis, Biberacher Jazzpreis, Amersfoort Jazz Concours) und deutschlandweit mit diversen Jazzprojekten unterwegs.

Ausrichter: Musikschule Euskirchen

Altes Rathaus

SpielstÀtte:  2
100 PlÀtze
behindertengerecht_logo glas essen_logo

Diese SpielstÀtte wird betreut von: 

19 Uhr / 20.20 Uhr / 21.40 Uhr / 23 Uhr

Martin Herrmann – Mein Lieblingsstatus wĂ€re Witwer
... aber dazu mĂŒsste ich erst heiraten

Ist Heiratsschwindel ein Verbrechen aus Leidenschaftslosigkeit? Schon die Ehe ist ein MissverstĂ€ndnis von Leidenschaft: MĂ€nner ermorden ihre Frau, damit sie kein anderer kriegt, Frauen ermorden ihren Mann, weil er keine andere kriegt. Immer mehr Frauen leben gefĂ€hrlich, weil sie erst gar nicht heiraten wollen. Brauchen wir die MĂ€nnerquote? Zukunftsforscher sagen nein: immer mehr MĂ€nner erkennen, dass sie bis zur vierfachen Witwenrente kommen können. Dazu mĂŒssen sie vorher nur konvertieren. Apostel Paulus dagegen hielt das Heiraten an sich fĂŒr unnötig, weil das Paradies unmittelbar bevorstĂŒnde. Warum durch die Ehehölle gehen, wenn der Himmel offen steht? Deswegen stellt sich Herrmann jetzt als kĂŒnftiger Mono-Witwer zur VerfĂŒgung, fĂŒr eine ehrliche Schein-Ehe und appelliert an das Gerechtigkeitsempfinden der Quoten-Frau.

 

19.40 Uhr/ 21 Uhr / 22.20 Uhr / 23.40 Uhr

Wortfront – GlĂŒck
Dieses Programm voll satter Lieder und treffender Texte stellt die
„Generation Konfliktfrei“ in Frage. Sandra Kreislers dunkelsamtene Stimme gepaart mit Roger Steins dichtgereimtem Schalk prĂ€sentieren die Songs durchaus auch mal rockig, gerne frech, immer aber mit OhrwurmqualitĂ€t und melodiöser Kraft. Die beiden in Berlin lebenden KĂŒnstler – sie Deutsch-Amerikanerin, er Schweizer – sind VollblutkĂŒnstler mit abwechslungsreichen Lebensgeschichten. Vor diesem Hintergrund nehmen sie unsere gesamtgesellschaftliche Unsicherheit gekonnt auf die Schippe und man erkennt: Das titelgebende „GlĂŒck“ ist eben nicht in gĂ€ngigen Messwerten erfassbar. Das Publikum wird auf heitere Art herausgefordert, die eigenen Vorstellungen vom LebensglĂŒck neu zu hinterfragen.
Ein interessantes, intelligentes, musikalisches Programm.

Ausrichter: Stadtbetrieb Kultureinrichtungen Euskirchen

city-forum · bistro

SpielstÀtte: 3
100 PlÀtze
glas essen_logo behindertengerecht_logo

Diese SpielstÀtte wird betreut von: 

19 Uhr / 20.20 Uhr / 21.40 Uhr / 23 Uhr

Andy HĂ€ussler – Gedankenwelten
Mit Rechenkunst und Mathe-Magie hat Andy HĂ€ussler als SolokĂŒnstler wie auch als Ensemblemitglied im Think-Theatre das Publikum fasziniert. Nun prĂ€sentiert er in seinem Programm „Gedankenwelten“ die gesamte Bandbreite der Mentalmagie. Andy HĂ€ussler prĂ€sentiert PhĂ€nomene der Suggestion, er liest in den Gedanken fremder Menschen, hĂ€lt die Zeit an und kann auch seinen Herzschlag zum Stillstand bringen. Er liest in den Gedanken seiner Zuschauer wie in einem offenen Buch und weiß Namen von Personen, an die seine Zuschauer denken. Zwischen seinen unglaublichen Experimenten plaudert Andy HĂ€ussler ĂŒber spannende PhĂ€nomene. Er erzĂ€hlt von ZufĂ€llen, die keine sind, er geht der Zahlenmystik auf den Grund und philosophiert ĂŒber das Geheimnis der Zeit. Andy HĂ€ussler nutzt seine fĂŒnf Sinne und erzielt die Wirkung eines sechsten Sinnes.

 

19.40 Uhr / 21 Uhr / 22.20 Uhr / 23.40 Uhr

Monsieur Momo – „Magic“
Durch sein charmant-sympathisches Wesen und seinen vertrĂ€umten Blick auf die Welt, spielt Momo sich schnell in die Herzen seiner Zuschauer! Ob im Kampf mit sich selbst, beim abenteuerlichen Spiel mit einem Herrn oder bei einem Hauch „Magic“: Momo geht stets auf sein Publikum ein und ĂŒberrascht nicht nur die Zuschauer, sondern manchmal sogar sich selbst!
Visuelle und nonverbale Komik in frischer und frecher Art. Momo verzaubert! Timo Lesniewski alias Monsieur Momo ist staatlich anerkannter Clown und Komiker. Er arbeitet u. a. fĂŒr den namenhaften Circus Roncalli und ist mehrfacher PreistrĂ€ger deutscher Kleinkunstpreise.
Monsieur Momo ist zauberhaft.

Ausrichter: Stadtbetrieb Kultureinrichtungen Euskirchen

city-forum · saal

SpielstÀtte: 4
400 PlÀtze
glas essen_logo deaf-logo 

19 Uhr / 20.20 Uhr / 21.40 Uhr / 23 Uhr 

Projektorchester MVKR · Film ab – Musik live dazu “
Was wĂ€ren Filme ohne Musik? Nur halb so gut! Emotionen in besonderer Weise. Sie haben die einmalige Möglichkeit im Wechsel je einen von zwei preisgekrönten Kurzfilmen zu sehen, die vom Projektorchester des MV Kreuzweingarten-Rheder bildsynchron musikalisch begleitet werden. Der Soundtrack wurde von Ingo Baier arrangiert. Beide Filme entstanden an der Kunsthochschule fĂŒr Medien in Köln. Frank Driehorst fĂŒhrte Regie bei „Der Schrottmann“. Er entfĂŒhrt Marit, Felix und Britta in eine Welt aus alten Filmen. WĂ€hrend einer Verfolgungsjagd geht Felix in solch einem alten Film verloren. Schaffen es die anderen beiden ihn zu befreien? „Herman the German“ unter der Regie von Michael Binz erzĂ€hlt die Geschichte eines erfahrenen BombenentschĂ€rfers aus Deutschland. Der erfĂ€hrt, dass er unter krankhafter Angstlosigkeit leidet. Damit wird er zum Risiko.

 

19.40 Uhr / 21 Uhr / 22.20 Uhr / 23.40 Uhr

Tanzschule CO-LEG – Human
Der Mensch an sich, mit seinem Sein, damit hat sich Maytas in seinen Choreographien beschĂ€ftigt. Robert Maytas ist studierter klassischer Ballett- und Modern-Dance-TĂ€nzer. Nach zahlreichen Engagements an Staatstheatern und OpernhĂ€usern in Deutschland und Europa eröffnete er als studierter TanzpĂ€dagoge in Euskirchen das Tanzstudio CO-LEG. Robert Maytas hat mit Pet Halmen, Ephraim Kishon, Klaus-Maria Brandauer und August Everding zusammengearbeitet. Die vier „Human“ Choreographien zur Kulturnacht beschĂ€ftigen sich rundherum mit dem GefĂŒhl „Mensch“. – Sind wir allein oder nicht? – Einsamkeit – Schmerz – Sehnsucht –Anders – Nackt vor mir selbst? Maytas TĂ€nzer zeigen auf Musik von Alexander Balanescu, Sevdaliza und Asaf Avidan mit einem Solo, zwei Duetten und in einem Trio, ein Gesicht, ein GefĂŒhl, das der ein oder andere vielleicht kennt oder das ihm/ihr fremd ist.

Ausrichter: Stadtbetrieb Kultureinrichtungen Euskirchen

Bodega

SpielstÀtte: 5
60 PlÀtze glasessen_logo

19 Uhr / 20.20 Uhr / 21.40 Uhr / 23 Uhr

Roberto Capitoni – „Italiener schlafen nackt – manchmal auch in Socken“
Mit vollen HĂ€nden schöpft Roberto Capitoni in seinem neuen Stand-up Comedy-Programm aus dem Fundus „den das Leben schreibt“. Wie war das Leben mit einem italienischen Vater in einer verschlafenen Kleinstadt ohne Handy oder Fernsehen in S/W? War frĂŒher wirklich alles besser oder redet man sich die Erinnerungen nur schön? Dass seine PubertĂ€ts-Testosteron-Tochter mittlerweile im schwierigsten Alter steckt und er dabei an seine eigene Jugend zurĂŒckdenkt, beflĂŒgelt nicht nur seine Mimik, sondern auch seine Fantasie. Wenn dann auch noch der erste Freund nach Hause kommt, lĂ€uten bei Roberto die Alarmglocken, denn „Italienerinnen kĂŒsst man nicht!“. Dies und vieles mehr gibt es in seinem neuen Comedy-Kracher-Programm „Italiener schlafen nackt – manchmal auch in Socken“, wie immer in 4D: Sehen, Hören, FĂŒhlen, Lachen!
 

19.40 Uhr / 21 Uhr / 22.20 Uhr / 23.40 Uhr

Don Clarke – SEXundSECHZIG
Mit seinem neuen Soloprogramm „SEXundSECHZIG“ knĂŒpft der natural born Comedian Don Clarke dort an, womit er niemals aufgehört hat: Nichts tun! Und da er glĂŒcklicherweise nicht der Einzige ist, der ihm dabei gerne zuhört, wird seine Fangemeinde immer grĂ¶ĂŸer. Mit neuen, skurrilen Geschichten ist er wieder auf Tour, plaudert aus dem NĂ€hkĂ€stchen und gibt Lebenstipps der etwas anderen Art: „Wenn Du abnehmen willst, musst Du erst mal zunehmen! Das lief bei mir so gut, dass ich ein paar Mal verdoppelt habe...“. Und um trotzdem nicht ganz untĂ€tig zu sein, betreibt er wieder Sport: Rittersport... Publikum und Kritiker sind sich gleichermaßen uneinig: „Der kann ja wirklich nichts – aber das verdammt gut!“

Ausrichter: Stadtbetrieb Kultureinrichtungen Euskirchen

bibliothek · seminarraum

SpielstÀtte: 6
56 PlÀtze

19 Uhr / 20.20 Uhr / 21.40 Uhr / 23 Uhr

Stephan Bauer – „Vor der Ehe wollt‘ ich ewig leben“
Jeder kennt sie: die MĂŒdigkeit in der Beziehung. Wenn man nach zehn Jahren ratlos in das Gesicht des Partners schaut und sich klar wird: „Vor der Ehe wollte ich ewig leben“. Fast jeder hatte mal so seine TrĂ€ume von einem glĂŒcklichen und erfĂŒllten Dasein. Und was ist davon ĂŒbrig? Mit 25 heiratet man den Menschen, der einem den Verstand wegbu
 – und mit 50 stellt man fest: Es ist ihm gelungen. Aber ist die Ehe trotz hoher Scheidungsraten wirklich ĂŒberholt? FĂŒr MĂ€nner ist es heute z. B. nicht wichtig, dass eine Frau kochen kann, sondern dass sie keinen guten Anwalt kennt. Einer hat recht, der andere ist der Ehemann. Stephan Bauers neues Programm ist wie immer ein pointenpraller Mega-Spaß, aber auch eine offene Abrechnung mit der Single-Gesellschaft, erodierenden Werten und dem GefĂŒhl von „alles geht“.

19.40 Uhr / 21 Uhr / 22.20 Uhr / 23.40 Uhr

Simon Slomma – „Chaos repariert, Chaos tauscht aus – Musik & gutartiger Gehirnhumor“
Simon Slomma ist Schauspieler, Musiker und Quatschvogel. Von mehreren Dorfschamanen als Zappelphillip eingestuft, lernte er frĂŒh, seine Rastlosigkeit in tanzende Sterne zu verwandeln. Ein skurriler Konzertabend, bei dem die großen Fragen des Lebens in den Raum gestellt werden, um dann mal zu gucken. Slomma agiert zwischen den Zeilen und jenseits der Pfade – durchaus anders und unterhaltsam.

Ausrichter: Stadtbetrieb Kultureinrichtungen Euskirchen

Stadttheater

SpielstÀtte: 7
776 PlÀtze behindertengerecht_logo deaf-logo glas essen_logo

19 Uhr / 20.20 Uhr / 21.40 Uhr / 23 Uhr

Axel PĂ€tz – „Das Niveau singt – Premium Gold“
Axel PĂ€tz avancierte in den letzten Jahren zu einem fĂŒhrenden Vertreter der deutschsprachigen Musikkabarett-Szene. Mit klaren Worten und gekonnt makabren Liedern schildert der Gewinner zahlreicher Kabarett- und Kleinkunstpreise einfallsreich, höchst sprachgewandt und immer ĂŒberspitzt den absurden Alltag. Mal brilliert er mit hintergrĂŒndiger, elegant gesponnener Lyrik, im nĂ€chsten Moment beackert er emsig und pointiert seine Wortfelder mit fulminanten Wortkaskaden und begleitet sich dazu wie beilĂ€ufig virtuos auf Klavier und Akkordeon. Axel PĂ€tz, der hellwache Beobachter des (zum Teil absurden) Alltags, bezieht Posten an der Scherzgrenze der Gesellschaft, um dort nicht nur in die Tasten, sondern auch seinen Mitmenschen krĂ€ftig auf die Finger zu hauen.
 

19.40 Uhr / 21.00 Uhr / 22.20 Uhr / 23.40 Uhr

Murzarella
Eine Kanalratte, die Heavy Metal röhrt, ein verrĂŒckter Kakadu, der herzergreifend Schlager singt und eine kapriziöse Buchhalterin, die in schönstem Klassiktimbre Opernarien schmettert: Sabine Murza alias Murzarella ist SĂ€ngerin und Bauchrednerin und lĂ€sst ihre Puppen nicht tanzen, sondern: singen! Und das in drei verschiedenen Stimmen und auf exzellentem Niveau.
„Wie macht sie das bloß, kommt ihre Stimme wirklich nicht vom Band?“, fragt sich das Publikum. Kanalratte Kalle, gebĂŒrtiger Ruhrpottler, weiß als BĂŒhnentechniker natĂŒrlich Bescheid: „Neeee, dat kommt aus‘m Bauch von den Schneckchen, hömma!“ Die letztjĂ€hrige Gewinnerin des Euskirchener Kleinkunstpreises brilliert mit ihren Puppen und ihrem Können.

Ausrichter: Stadtbetrieb Kultureinrichtungen Euskirchen

emil-fischer-gymnasium · mensa

SpielstÀtte:  8
120 PlÀtze glas essen_logo 

Diese SpielstÀtte wird von  betreut.

19 Uhr / 20.20 Uhr / 21.40 Uhr / 23 Uhr

Olaf Bossi – HarmoniesĂŒchtig
Auf seiner neuen „HarmoniesĂŒchtig“-Tour singt und erzĂ€hlt Olaf Bossi Geschichten aus dem puren Leben. Er versteht es wie kein anderer, humorvolle und berĂŒhrende Texte mit eingĂ€ngigen Melodien zu verbinden, ohne dabei Witze auf Kosten anderer zu machen. Wo Harmonie draufsteht ist leider oftmals Stress drin: Die Liebe ist voller Kompromisse, die Kinder machen was sie wollen und die besten Freunde lassen sich plötzlich „glĂŒcklich“ scheiden. Und ĂŒberhaupt: habe ich zuhause das BĂŒgeleisen angelassen? Olaf Bossi ist einer der erfolgreichsten Texter und Komponisten in der deutschen Musikbranche. Er schrieb zahlreiche Chart Hits fĂŒr bekannte KĂŒnstler und hatte in den 90ern als „Das Modul“ selbst mehrere Chart Hits. Er wurde mehrfach mit Gold und Platin sowie einem Echo-Award ausgezeichnet.

 

19.40 Uhr / 21 Uhr / 22.20 Uhr / 23.40 Uhr

Herr Niels – Physical Clown Comedy
„Herr Niels ... macht eigentlich Nichts ...! ... und wenn er was macht, dann macht er meistens Unsinn ...! ... aber das macht ja nichts!“ Getreu diesem Motto spielt sich Herr Niels in die Herzen seiner Zuschauer. Herr Niels begeistert sein Publikum mit einer Mixtur aus Pantomime, Clown und Gummimensch. Mit sparsamer Mimik und höchst eigenwilliger Körpersprache jagt er Flaschen, taucht durch Nebelschleier und ist der Publikumsliebling vieler Shows. Sein Programm ist Visual Comedy par excellence. Zu Hause auf allen bedeutenden VarietĂ©bĂŒhnen, Theater- und Comedy-festivals und mehrfach international ausgezeichnet, u. a. Gewinner des „NDR Comedy Contest“, prĂ€sentiert Herr Niels sein unglaubliches Spiel mit imaginĂ€ren KrĂ€ften.
Ausrichter: Stadtbetrieb Kultureinrichtungen Euskirchen

welcome hotel

SpielstÀtte:  9
776 PlÀtze  glas essen_logo  

19 Uhr / 20.20 Uhr / 21.40 Uhr  / 23 Uhr

herbal essence – urban beats meets lyrical seeds
Was blĂŒtengleich wie ein zartes Klanggeflecht beginnt, entwickelt sich durch ein sanftes, metrisches Pochen rasant zu einem kraftvollen Rhythmus. Tanz liegt in der Luft. Ungerade Taktarten lassen das Herz stolpern und bilden epische Bögen ĂŒber harmonisch klaren Strukturen. Und dann ist da wieder eine einfache Melodie. Lyrisch vertrĂ€umt, vertraut gar. Die Cellistin Sue Schlotte und der Akkordeonist Florian Stadler haben eine musikalische Sprache gefunden, die ihren Instrumenten und dem Wunsch nach dem Tanzbaren in der Musik entsprechen.
 

19.40 Uhr / 21 Uhr / 22.20 Uhr / 23.40 Uhr

Sonja Kandels Trio – Afro-Jazz
Sonja Kandels, Jazz SĂ€ngerin, die ihre Kindheit in Westafrika verbrachte, verbindet Jazz und afrikanische Musik und singt traditionelle und moderne Lieder in englisch und afrikanischen Sprachen. Seit einigen Jahren fĂŒhrt sie Singprojekte in Senegal und SĂŒdafrika und gibt Circle-Singing-Workshops in Bonn. Ihr versierter Begleiter am Klavier, Robert Niegl, studierter Jazzpianist, bringt ebenso poppige, wie weltmusikalische EinflĂŒsse mit in sein Spiel. An der Perkussion begleitet sie Pape Seck aus dem Senegal. Bekannt fĂŒr seine musikalische VirtuositĂ€t an der Djembe und verschiedensten anderen afrikanischen Trommeln. Er spielt unter anderem im Landesjazzorchester und tritt im In- und Ausland als Griot seiner Tradition auf.
Zusammen bieten sie eine mitreißende Mischung aus Eigenkompositionen und Jazzstandards.

Ausrichter: Welcome Hotel Euskirchen

treffpunkt sve

SpielstÀtte:  10
20 Sitz- & 40 StehplÀtze glas essen_logo 

19 Uhr / 20.20 Uhr / 21.40 Uhr / 23 Uhr
Irish Folk
19.40 Uhr / 21 Uhr / 22.20 Uhr / 23.40 Uhr
Rock Classics / Kölsche Songs

Mathias Nelles – Ein Mann, ein Stuhl, eine Gitarre ...
Als Entertainer mit enormer Spielfreude gelingt es Mathias Nelles zwischen Rock Classics der 50er bis 90er, Irish Folk, Deutsch Rock/Pop, 70er Schlagern und Kölschen Songs beinahe perfekte BrĂŒcken zu schlagen. „Immer nur Kölsch zu singen ist mir und meinem Publikum zu eintönig, dies wĂŒrde mich musikalisch zu sehr eingrenzen“, meint der gebĂŒrtige Kölner, der aus seinen Auftritten regelmĂ€ĂŸig ein Publikumsevent macht. „Allerdings ist Kölsch auch meine Muttersprache und deshalb nur schwer aus meinem Repertoire wegzudenken.“
Ob in Bars, auf einem kölschen Einsingabend (er gewann 2017 den Publikumspreis beim „Loss mer singe“-Casting) zusammen mit vielen kölschen Hymnen, Straßenfesten, in Irish Pubs, Kneipen- und internationalen Festivals, einem Open Air sowie auf unzĂ€hligen Privatevents,  Mathias Nelles zĂŒndet ein prasselndes Lagerfeuerwerk bei dem sein Publikum immer im absoluten Mittelpunkt steht.
Und was sagt er dazu, wie er sein Publikum begeistert:
„Mit viel Leidenschaft, Instinkt fĂŒr die richtigen Songs zum richtigen Zeitpunkt, viel Humor und einer großen Prise Frechheit.“
Ausrichter: Stadtverkehr Euskirchen GmbH

casino

SpielstÀtte:  11
160 PlÀtze glas essen_logo 

19 Uhr /  20.20 Uhr / 21.40 Uhr / 23 Uhr

Frederic Hormuth – „Bullshit ist kein DĂŒnger“
Kabarett von und mit Frederic Hormuth
Trump twittert, Gauland giftet und Naidoo nölt und im Radio ist noch immer andauernd dieser Seitenbacher. Überall wird so viel Mist geredet. Und aus diesem Bullshit erwĂ€chst nichts Produktives, er macht nur alles platt und stinkt. Frederic Hormuth ist der Buzzer. Er gibt die maximal pointierte Antwort auf Fragen wie: Woran erkenne ich Bullshit? Wer sagt mir, wenn ich selbst bullshitte? Kann man Bullshit als Schlager recyclen? Wenn er die BĂŒhne betritt, hĂ€lt er mit seinem leuchtend roten Notaus-Taster die Maschinerie unseres hochtourigen Alltags an. Um zu schauen, was passiert ist und wen es wie erwischt hat. Um kabarettistisch Erste Hilfe zu leisten mit lindernden, hochdosierten Gags und Songs. Nach 20 Minuten hat das Publikum so viel gelacht und gedacht, dass es wieder fit fĂŒr den Wahnsinn außerhalb der BĂŒhne ist.
 

19.40 Uhr /  21 Uhr / 22.20 Uhr / 23.40 Uhr

Julius Esser – „Studium UniVERSale“
„Bevor man das Erlebte vergisst, schreibt man es besser auf. Danach kann man davon erzĂ€hlen!“ Getreu diesem Motto bringt der Slam Poet Julius Esser sein Poesie-Sammelwerk „Studium UniVERSale“ nun auch auf die BĂŒhne. Ein Wort-Feuerwerk aus humoristischen Kurzgeschichten, Gedichten ĂŒber Prosa-Poser, kurioskritischen KuriositĂ€ten, Helden-Lyrik vs. Liebes-Epik, Drama, Komödie und, und, und. Ein erfrischendes Live-Programm in der wohl schönsten Art, hausgemachte Literatur und Poetik vorzutragen.
Julius Esser ist Dichter, Autor und Slam Poet aus BrĂŒhl. Heute besteht sein kreatives Wirken aus verschiedenen Schreib- und SprachaktivitĂ€ten, der Moderation und Teilnahme an zahlreichen Poetry Slams, sowie der kĂŒnstlerischen Leitung von diversen Kleinkunstplattformen in Bonn, Köln und ZĂŒlpich.

Ausrichter: kultur- und förderverein CASINO e.V.

herz-jesu-kirche

SpielstÀtte:  12
300 PlÀtze 

19 Uhr / 19.40 Uhr / 20.20 Uhr / 21 Uhr /
21.40 Uhr / 22.20 Uhr / 23 Uhr / 23.40 Uhr

Mit Pfeifen- und Zinkenklang
Er mutet an wie eine Mischung aus Blockflöte und Trompete: der Zink. Und tatsĂ€chlich: Das aus gebogenem Holz gefertigte Instrument ist wie die Flöte mit Grifflöchern versehen, wird aber mit einem kleinen KesselmundstĂŒck angeblasen. Wie bei der Trompete entstehen die Töne also durch die Vibration der Lippen des Spielers. EigentĂŒmlich ist der Klang, faszinierend und ausdrucksstark. In seiner BlĂŒtezeit, dem 16. und 17. Jahrhundert, stand er im Ruf, der menschlichen Stimme zum Verwechseln Ă€hnlich zu sein. Der Zink entwickelte sich zum bevorzugten Soloinstrument, dessen Spieler bald wie Stars verehrt wurden und mit enormer VirtuositĂ€t begeisterten.
Die junge Zinkenistin Jenny Heilig vermag dem alten Instrument seine Geheimnisse zu entlocken. Manfred Sistig begleitet sie am Orgelpositiv.

Ausrichter: Katholische Kirchengemeinde St. Martin Euskirchen

evangelische kirche

SpielstÀtte:  13
140 PlÀtze

19 Uhr / 19.40 Uhr / 20.20 Uhr / 21 Uhr /
21.40 Uhr / 22.20 Uhr / 23 Uhr / 23.40 Uhr

Orgel trifft Saxophon!
Musik zum TrÀumen musiziert Friederike Heiwolt an der Orgel zusammen mit dem Saxophonisten Christoph Möckel. Mit Melodien bekannter Musiker von der Gregorianik bis zum Jazz verschmelzen die beiden Blasinstrumente harmonisch miteinander und eine stimmungsvolle Beleuchtung der Kirche lÀdt ein zum Entspannen.
„Möckels StĂŒcke changieren zwischen expressivem Pinselstrich und fein ziselierten Skulpturen. Seine Tonbildung ist klar und farbenprĂ€chtig, seine Phrasierung geschmeidig und schillernd, vor allem dann, wenn Möckel auf dem Sopran zu hören ist, wird deutlich, was fĂŒr ein Ausnahmetalent er ist.“ (Martin Laurentius/Jazzthing).
Friederike Heiwolt hat an der Musikhochschule Köln Kirchenmusik mit A-Examen und Orgel studiert und leitet als hauptamtliche Kantorin die kĂŒnstlerische Gestaltung der KulturnĂ€chte in der Kirchengemeinde.

Ausrichter: Evangelische Kirchengemeinde Euskirchen

Freie Christengemeinde

SpielstÀtte: 14
ca. 60 PlÀtze glas essen_logo

19 Uhr / 19.40 Uhr / 20.20 Uhr / 21.00 Uhr / 21.40 Uhr / 22.20 Uhr / 23.00 Uhr / 23.40 Uhr

Conny Klement · Momente – in den Sand gemalt
Faszinierend – die KĂŒnstlerin Conny Klement hĂ€lt Momente des Lebens fĂŒr einen Augenblick fest. GlĂŒck und Schmerz, Unsicherheit und Geborgenheit – oft nah beieinander, kurzlebig. Und schnell wieder im Sand verlaufen. „Momente – in den Sand gemalt“.
Zum Staunen und Schmunzeln. Und das Herz berĂŒhrend.

Ausrichter: Freie Christengemeinde Euskirchen

jugendvilla

SpielstÀtte: 15
50 PlÀtze

Diese SpielstÀtte wird von Die_Gruenen_Logo betreut.

19 Uhr / 20.20 Uhr / 21.40 Uhr / 23 Uhr

Andrea Volk – Feier-Abend! BĂŒro und Bekloppte
Überleben 4.0 – mit Alkohol und Achtsamkeit:
Gefangen zwischen „agilem Projektmanagement“ und ermĂŒdenden Meetings ĂŒbt Volk das Überleben im BĂŒro 4.0. Was kann man tun gegen den FlĂ€chennutzungsplan am KĂŒhlschrank? Wie Meetings schöner aussitzen? Und wie praktiziert man den Digitalen Wandel, wenn das „Kompetenzteam“ aus mehr Nullen als Einsen besteht? Kabarettistin Volk lĂ€sst den Krieg am Kopierer eskalieren und ĂŒbt mit Bio-Susanne Achtsamkeitstraining. Steht doch im BĂŒro das große Fragezeichen im Vordergrund. WARUM gibt es mehr Meetings als Zeit zum Denken, mehr Software als Lösungen? WARUM muss man am Telefon so oft sagen: „Kann ich Ihnen helfen?“, wenn man doch in 90 % der FĂ€lle weiß, da ist nichts mehr zu machen? Urkomisch, bitterernst und mit Mittagspause in der Tagespolitik: „Feier-Abend! BĂŒro und Bekloppte.“.

 

19.40 Uhr / 21 Uhr / 22.20 Uhr / 23.40 Uhr

Pete The Beat
Pete The Beat gewann im August 2013 den NDR Comedy-Contest mit seinem mundgemachten Feuerwerk aus verblĂŒffend echt klingenden AlltagsgerĂ€uschen und Musiksounds auf Weltklasse-Niveau. Ohne technische Mogeleien, nur mit der puren menschlichen Stimme erzeugt und allenfalls durch das Mikrofon verstĂ€rkt, zaubert der Guinnessbuch-Weltrekordhalter im Dauerbeatboxen mal eben ein ganzes Ein-Mann-Orchester in den Raum. Sein Publikum fasziniert und amĂŒsiert er damit auf der BĂŒhne seit fast 30 Jahren – lĂ€nger als viele Beatboxer ĂŒberhaupt alt sind. Über 90 TV-Gastspiele, darunter 2010 das Halbfinale RTL „Das Supertalent“, August 2013 der Gewinn des NDR Comedy-Contests, Herbst 2017 beim Großen Kleinkunstfestival in den Berliner WĂŒhlmĂ€usen. 2018 und 2019 spielte er beim TV-Sender NICK in der Daily Soap „Spotlight“ den Hausmeister.

Ausrichter: Stadtbetrieb Kultureinrichtungen Euskirchen

Auf Wiedersehen!

Die 14. Euskirchener Kulturnacht findet statt am

12.09.2020

Reservieren Sie sich schon heute den Termin
Wir freuen uns auf Sie!

 

Sponsoren

Impressum

Kreisstadt Euskirchen
Stadtbetrieb Kultureinrichtungen

Wilhelmstr. 32-34
53879 Euskirchen

Tel: 02251 – 650 74 –40
jhuthmacher@euskirchen.de

Haftungsausschluss

Die Inhalte dieser Website werden mit grĂ¶ĂŸtmöglicher Sorgfalt recherchiert und implementiert. Fehler im Bearbeitungsvorgang sind dennoch nicht auszuschließen. Hinweise und Korrekturen senden Sie bitte an info(at)euskirchen.de.

Eine Haftung fĂŒr die Richtigkeit, VollstĂ€ndigkeit und AktualitĂ€t dieser Webseiten kann trotz sorgfĂ€ltiger PrĂŒfung nicht ĂŒbernommen werden. Die Kreisstadt Euskirchen ĂŒbernimmt insbesondere keinerlei Haftung fĂŒr eventuelle SchĂ€den oder Konsequenzen, die durch die direkte oder indirekte Nutzung der angebotenen Inhalte entstehen.

Die Kreisstadt Euskirchen ist als Inhaltsanbieter fĂŒr die eigenen Inhalte, die sie zur Nutzung bereithĂ€lt, nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Von diesen eigenen Inhalten sind Querverweise ("externe Links") auf die von anderen Anbietern bereitgehaltenen Inhalte zu unterscheiden. Diese fremden Inhalte stammen weder von der Stadt Euskirchen noch hat die Kreisstadt Euskirchen die Möglichkeit, den Inhalt von Seiten Dritter zu beeinflussen. Die Inhalte fremder Seiten, auf die Kreisstadt Euskirchen mittels Links hinweist, spiegeln nicht die Meinung der Kreisstadt Euskirchen wider, sondern dienen lediglich der Information und der Darstellung von ZusammenhĂ€ngen. Die Kreisstadt Euskirchen haftet nicht fĂŒr fremde Inhalte, auf die sie lediglich im oben genannten Sinne hinweist. Die Verantwortlichkeit liegt alleine bei dem Anbieter der Inhalte.
Links und Grafiken von Seiten mit rechtswidrigen Inhalten werden vom Webmaster - nach bekannt werden - sofort entfernt.

Urheberrecht

Alle auf dieser Website veröffentlichten Inhalte (Texte, Grafiken, Bilder, Layout, Logos usw.) unterliegen dem Urheberrecht. Jede vom Urheberrechtsgesetz nicht zugelassene Verwertung bedarf vorheriger schriftlicher Zustimmung der jeweiligen Berechtigten. Dies gilt insbesondere fĂŒr Bearbeitung, Übersetzung, VervielfĂ€ltigung, Einspeicherung, Verarbeitung bzw. Wiedergabe von Inhalten in Datenbanken oder anderen elektronischen Medien und Systemen.

Die unerlaubte Reproduktion oder Weitergabe einzelner Inhalte oder kompletter Seiten wird straf- und zivilrechtlich verfolgt.

 

Konzept, Design & Produktion
Lemm Werbeagentur GmbH
Eifelring 45-49
53879 Euskirchen

Tel.: 02251 / 79 26 - 0
Fax: 02251 / 79 26 - 26
www.lemm.de
info@lemm.de